Claudine LeyerMeine frühesten und sehr lebendigen Erinnerungen an das Tanzen waren ein schwarz-weiss Film mit Fred Astaire, die graziösen Tänzerinnen in einem Zirkus und die jährlichen Bälle in meinem Wohnort. Ich war von der Ästhetik der Bewegungen fasziniert und wünschte nichts sehnsüchtiger als auch Tanzen zu können. Als Kind musste ich mich allerdings mit Gymnastik und Basketball zufrieden stellen, aber die Welt des Tanzens wollte mich nicht mehr loslassen. Auf dem Plattenspieler meiner Eltern liess ich heimlich feurige Paso Dobles in leidenschaftlichen Tanzformen aufleben. Als ich endlich mit 17 Jahren auf das Tanzparkett durfte wusste ich, dass ich niemals zuvor etwas befreienderes erlebt hatte.

Nach vielen Unterrichtsjahren weiss ich heute, dass jeder Mensch tanzen kann. Auch weiss ich, dass die treibende Kraft eng mit unserem Leben zusammenhängt und dass jeden Körper der Tanz ein Stückweit verändert und neu interpretiert. Ich habe gelernt, dass ein effizienter Tanzunterricht streng auf die Bedürfnisse der Schüler auszurichten ist. Nichts steht uns in den Weg an dieser Welt teilzunehmen, ich wünsche jetzt schon viel Freude beim Tanzen!

Claudine Leyer

Show-Dance Luzern

  Danse Orientale / Clarente globbersthemes joomla templates, modified by Marcel Bühler / 2016